Markt-Einstieg in Österreich leicht gemacht

Die AKTIF-Komplettpakete stellen den effektiven Einstieg sicher

09.01.2015

Österreich ist für deutsche Energieanbieter ein lukrativer Markt, der jedoch aufgrund der unterschiedlichen Regelungen und Prozesse mit hohen Einstieghürden behaftet ist. Der Energieexperte AKTIF hat hierfür passende Software- und Dienstleistungspakete geschnürt, so dass der Einstieg einfach und effektiv wird.

Der Energiemarkt Österreich ist für deutsche Unternehmen ein spannender und lukrativer Markt. Dieses Ergebnis eines Workshops des Bundesverbands deutscher Energieanbieter (BNE) am 13. November, an dem sich auch das BNE-Mitglied AKTIF Technology rege beteiligte, wird durch eigene Erfahrungen von Vertriebsleiter Mario Weber bestätigt: „Wir haben im letzten Jahr verstärkt Anfragen erhalten, ob wir Lieferanten bei Ihrem Einstieg in den österreichischen Strom- und Gasmarkt unterstützen können. Deshalb haben wir maßgeschneiderte Software- und Dienstleistungspakete für den Markt im Nachbarland geschnürt“.

Die AKTIF Technology und das Schwesterunternehmen AKTIF Energielogistik haben eine Lösung mit einem klaren Schwerpunkt geschnürt: „Der Nutzer soll seine Kunden in beiden Ländern gemeinsam bearbeiten können. Die Grundlage dafür bietet unsere an den österreichischen Energiemarkt angepasste prozessorientierte Software“ erläutert Lars Ehrler, der Leiter der Produktentwicklung von AKTIF Technology. „Somit kann der Kunde den Markt effektiv und effizient bearbeiten. Für den Bearbeiter spielt es keine Rolle, ob die Lieferstelle in Deutschland oder Österreich ist – sie kann mit den gleichen Arbeitsprozessen behandelt werden. Die Markt-Unterschiede werden komplett durch die Software abgedeckt.“

Der Einstieg in den österreichischen Markt wird schon durch unterschiedliche Regelungen und Prozessfestlegungen erschwert. So ist in Österreich das Vertragsverhältnis durch das 2-Vertragsmodell geprägt. Zweitens funktionieren die Datenformate und Marktkommunikationsprozesse anders als in Deutschland. Und drittens sind die Energiemarktregelungen in Österreich, die teilweise in jedem Bundesland individuell gestaltet sind, komplex und halten so manche Überraschung für deutsche Energieanbieter bereit. „Die Verpflichtung von Energielieferanten, Energieeffizienzmaßnahmen bei den Kunden durchzuführen, kennen wir im deutschen Markt ebenso wenig wie die Genehmigungspflicht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch die Regulierungsbehörde E-CONTROL“ berichtet Mario Weber aus seinen Erfahrungen.

Deshalb hat sich AKTIF der Aufgabe gestellt, für seine Kunden die Datenformats- und Prozessunterschiede so gut es geht unsichtbar zu machen. Dann kann sich der Anwender auf die relevanten Arbeitsprozesse konzentrieren. Falls der Kunde auch hierfür noch Unterstützung benötigt, dann können von AKTIF Energielogistik Dienstleistungsangebote geordert werden. Dabei übernehmen die Mitarbeiter von AKTIF alle Abwicklungsprozesse, vom Bilanzgruppenmanagement, über die Wechselprozesse bis zur Kundenabrechnung. Und als Sahnehäubchen können noch Beratungsleistungen bereitgestellt werden. AKTIF lässt seine Kunden gerne an seinen Markterfahrungen teilhaben und berät sie bei der erfolgreichen Marktbearbeitung.

Mit dieser durchdachten Gesamtlösung sind die AKTIF-Kunden für den Einstieg in den österreichischen Markt gerüstet.

Weitere Informationen:
AKTIF Technology GmbH – Silke Söldner
Töpferstraße 9 – D-01968 Senftenberg
Tel: +49 3573 36318 0 – Fax: +49 3573 36318 29
presse(at)aktif-technology.com
www.aktif-technology.com

AKTIF Technology GmbH
Die AKTIF Technology GmbH wurde im Dezember 1997 am heutigen Standort in Senftenberg gegründet und beschäftig derzeit knapp 30 Mitarbeiter. Das Unternehmen bietet Softwarelösungen, sowie Beratungs- und Dienstleistungen für den Energiemarkt an. Zum Produktportfolio des Unternehmens gehört die Software AKTIF dataService, die auf die Abwicklung der Geschäftsprozesse von Energielieferanten und Energiehändlern spezialisiert ist. Zudem bietet die AKTIF Technology GmbH die Software AKTIF EEG, für die Vermarktung von Erneuerbaren Energien, sowie das Produkt AKTIF EnEff, für die Abbildung und Verarbeitung des Energiemanagements bei Gewerbe- und Industrieunternehmen an. Zu den Anwendern gehören unter anderen die Österreichische Bundesbahn, die EDEKA Versorgungsgesellschaft mbH, die meistro Energie GmbH und die Total Energie Gas GmbH.